Kategorie Archiv: Newsletter

Privates Veräußerungsgeschäft: Wann Sie den Buchwert als Entnahmewert ansetzen müssen

Newsletter 07/22 runterladen Wann Sie den Buchwert als Entnahmewert ansetzen müssen Wenn Immobilien des Privatvermögens innerhalb der zehnjährigen Spekulationsfrist verkauft werden, ist der erzielte Verkaufspreis als Gewinn aus privaten Veräußerungsgeschäften zu versteuern. Dabei werden die ursprünglichen Anschaffungsoder Herstellungskosten und die Veräußerungskosten vom Veräußerungspreis abgezogen. Die Zehnjahresfrist ist auch zu beachten, wenn eine betriebliche Immobilie durch […]

Betriebliche Altersversorgung: Zuschusspflicht des Arbeitgebers ab 2022 auch bei Altverträgen

Newsletter 07/22 runterladen Zuschusspflicht des Arbeitgebers ab 2022 auch bei Altverträgen Die betriebliche Altersversorgung (bAV) hat viele Gesichter. So kann eine freiwillige betriebliche Zusatzrente über Direktversicherungen, Pensionskassen, Pensionsfonds, Direktzusagen oder Unterstützungskassen realisiert werden. Mit der Durchführung einer Entgeltumwandlung sind all diese Modelle für Arbeitnehmer attraktiv, denn die Beiträge sind bei einigen Formen steuer- und sozialversicherungsfrei. […]

Geschäftsführerhaftung: Pauschalierte Lohnsteuer ist keine Unternehmenssteuer eigener Art

Newsletter 07/22 runterladen Pauschalierte Lohnsteuer ist keine Unternehmenssteuer eigener Art Die Nichtabführung einzubehaltender und anzumeldender Lohnsteuer zu den gesetzlichen Fälligkeitszeitpunkten begründet eine zumindest grob fahrlässige Verletzung der Pflichten des GmbHGeschäftsführers. Das gilt auch bei nachträglicher Pauschalierung der Lohnsteuer. Zahlungsschwierigkeiten einer GmbH ändern weder etwas an der Pflichtenstellung des GmbH-Geschäftsführers noch schließen sie sein Verschulden bei […]

Übertragungen: Vorsteuerabzug von Gesellschaftern aus Investitionsumsätzen

Newsletter 07/22 runterladen Vorsteuerabzug von Gesellschaftern aus Investitionsumsätzen Das Bundesfinanzministerium hat sich zum Vorsteuerabzug eines Gesellschafters im Zusammenhang mit Investitionsumsätzen geäußert und den Umsatzsteuer-Anwendungserlass angepasst. Leistet ein Gesellschafter bzw. eine Vorgründungsgesellschaft bezogene Leistungen im Rahmen eines eigenen umsatzsteuerlichen Unternehmens an die Gesellschaft weiter, richtet sich der Vorsteuerabzug aus den bezogenen Leistungen nach den allgemeinen Grundsätzen. […]

Firmengebäude: Auf den Mieter umgelegte Grundsteuer gehört zum Gewerbeertrag

Newsletter 07/22 runterladen Auf den Mieter umgelegte Grundsteuer gehört zum Gewerbeertrag Um die Gewerbesteuer zu berechnen, ist der steuerliche Gewinn des Gewerbetriebs zunächst um verschiedene gewerbesteuerliche Hinzurechnungen zu erhöhen und um gewerbesteuerliche Kürzungen zu vermindern, damit sich der Gewerbeertrag ergibt. Dieser ist die maßgebliche Rechengröße für die weitere Gewerbesteuerermittlung. Hinzuzurechnen ist zum Beispiel ein Teil […]

Berufsausbildung: Kindergeldanspruch erlischt bei langfristiger Erkrankung

Newsletter 07/22 runterladen Kindergeldanspruch erlischt bei langfristiger Erkrankung Volljährige Kinder werden kindergeldrechtlich bis zu ihrem 25. Geburtstag berücksichtigt, wenn sie noch für einen Beruf ausgebildet werden oder eine Berufsausbildung mangels Ausbildungsplatzes nicht beginnen oder fortsetzen können. Kindergeld wird laut Bundesfinanzhof (BFH) aber nicht gewährt, wenn die Ausbildung wegen einer nicht nur vorübergehenden Erkrankung des Kindes […]

Spritpreise/Tankrabatt: Welche Steuern und Abgaben an der Zapfsäule fällig werden

Newsletter 07/22 runterladen Welche Steuern und Abgaben an der Zapfsäule fällig werden Autofahrer müssen an deutschen Tankstellen immer tiefer in die Tasche greifen. Anfang des Jahres stieg der CO2-Preis zunächst von 25 € auf 30 € pro Tonne, so dass sich Benzin und Diesel zunächst um rund 1,5 Cent pro Liter verteuerten. Bis 2025 wird […]

Allgemeinverfügung: Einsprüche gegen zumutbare Belastung werden zurückgewiesen

Newsletter 07/22 runterladen Einsprüche gegen zumutbare Belastung werden zurückgewiesen Krankheits- und Pflegekosten sind nach dem Gesetz um eine zumutbare Belastung zu mindern, bevor sie sich steuermindernd als außergewöhnliche Belastungen auswirken. In den letzten Jahren waren immer wieder Musterverfahren zu der Frage geführt worden, ob Krankheits- und Pflegekosten aus verfassungsrechtlichen Gründen vom Abzug einer zumutbaren Belastung […]

Europarecht: Verfahrenspfleger für Betreuungsund Unterbringungssachen

Newsletter 06/22 runterladen Verfahrenspfleger für Betreuungsund Unterbringungssachen Gerichte müssen minderjährigen Kindern in Kindschaftssachen einen Verfahrensbeistand zur Seite stellen, sofern dies zur Wahrnehmung der Kindesinteressen erforderlich ist. Ein solcher „Anwalt der Kinder“ muss in der Regel bestellt werden, wenn das Interesse des Kindes in erheblichem Gegensatz zum Interesse seines gesetzlichen Vertreters steht oder die Personensorge wegen […]

Detailfragen: Sind Aufsichtsratsmitglieder Unternehmer oder nicht?

Newsletter 06/22 runterladen Sind Aufsichtsratsmitglieder Unternehmer oder nicht? Wann ist die Tätigkeit eines Aufsichtsratsmitglieds als unternehmerisch bzw. nichtunternehmerisch einzuordnen? Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte 2019 entschieden, dass das Mitglied eines Aufsichtsrats, das aufgrund einer nichtvariablen Festvergütung kein Vergütungsrisiko trägt, nicht als Unternehmer tätig ist. Denn das Aufsichtsratsmitglied trage bei einer Festvergütung kein wirtschaftliches Risiko und handle […]